Biedermeier Rollsekretär in Esche um 1820

, ,

Fein gearbeiteter Rollsekretär in Esche mit ebonisierten Partien um 1820, vermutlich aus Berlin.

3.950,00 

Produktnummer: 4951 Kategorien: , , Schlagwörter: , , ,
Fein gearbeiteter Rollsekretär in Esche mit ebonisierten Partien um 1820, vermutlich aus Berlin.

Über ebonisierten Klotzfüßen steht der Korpus in Esche mit 3 Schubladen und darüber dem Schreibfach mit herausziehbarer Schreibfläche, die im geschlossenen Zustand ebenfalls nur als Schublade zu erkennen ist. Die Traversen sind ebenfalls ebonisiert, die Schlüsselschilder sind aufgeschraubte Messingrauten.

Hinter dem Rollschub verbirgt sich das herrschaftlich intarsierte und ebonisierte Eingerichte. Hier gruppieren sich um eine mittlere Tür 8 Schubladen und 2 Geheimfächer. Die Schreibfläche ist in Gestalt der Obersten Schublade herausziehbar und beinhaltet unter der Oberfläche ein zentrales Klappfach mit Ledereinlage zum Schreiben darauf, sowie 2 flankierende Fächer mit Schiebedeckeln. Beim Herausziehen der Schreibfläche erschein im Rückwärtigen Bereich unter dem Eingerichte eine ebenfalls Reich intarsierte Blende mit zentralem Giebelelement.

Schubladen und Eingerichte sind abschließbar, 4 Schlüssel sind vorhanden.

Das Möbel wurde in unserer Werkstatt restauriert und erhielt eine neue Schellackpolitur.

Artikelnummer: 4951
Epoche:1820 bis 1829
Stil:Antik, Biedermeier
Zustand:Restauriert — Dieser Vintage Artikel ist in einem sehr guten Zustand, da er neu bezogen und/ oder neu aufgearbeitet wurde.
Material:Eschenholz
Höhe:116cm
Breite:111cm
Tiefe:57-86cm