Original Meissener Porzellan Schale in Form eines Blattes mit Blumenmalerei 2. Wahl

, , ,

Schale in Form eines Blattes mit Blumenmalerei und Goldmalerei aus der Porzellanmanufaktur Meissen.

260,00 

Produktnummer: 4077 Kategorien: , , , Schlagwörter: , , ,
Schale in Form eines Blattes mit Blumenmalerei und Goldmalerei aus der Porzellanmanufaktur Meissen.

Die Schale ist in Form eines gezackten Rosenblattes ausgeführt dessen Ränder nach oben gebogen sind und so eine Schale bilden. Auf der planen Fläche befinden sich bunte Blumen aus dem Dessin Blumenmalerei. Am unteren Ende des Blattes ist ein abgeschnittener gebogener Rosenzweig zu einem Griffstück ausgestaltet. Der Rand des Blattes sowie die Konturen des Rosenzweiges sind mit Gold nachgezogen.

Unter dem Sockel befindet sich die Schwertermarke der Porzellanmanufaktur Meissen, die in dieser Form seit 1934 verwendet wird. Der einzelne Schleifstrich weist darauf hin, dass es sich hier um 2. Wahl handelt.

Die Porzellanmanufaktur Meissen wurde 1710 per Dekret von August dem Starken, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, in der Stadt Meissen auf der Albrechtsburg gegründet und war die Manufaktur, die das europäische Porzellan erfand. Der Alchemist Johann Friedrich Böttger erfand das Meissener Porzellan 1708 nachdem mehrere Versuche Gold herzustellen gescheitert waren und er drohte beim Kurfürsten in Ungnade zu fallen. Die Manufaktur war somit die erste, die europäisches Porzellan herstellte, das damals tatsächlich ähnlich wertvoll wie Gold war. Im Laufe der Jahrhunderte drückten dem Porzellan zahlreiche hochkarätige Künstler ihren Stempel auf. Die weltweit führende Porzellanmanufaktur gehört heute zu den international bekanntesten und ältesten deutschen Luxusmarken.

Artikelnummer: 4077
Epoche:
Stil:Biedermeier, Rokoko
Herstellungsland:Meissen, Deutschland
Zustand:guter Original Zustand
Material:Porzellan
Höhe:6cm
Breite:20cm
Tiefe:17cm